operare

 home

 


Teilnehmer des Workshop operare 09

 


  Teilnehmer 09

 

 

 

 

 

Irene Mattioli

Irene Mattioli lebt als freie Theaterregisseurin in Berlin. Sie ist 1976 in Rom geboren.

Ihr 2000 begonnenes Studium der Regie an der Accademia  Nazionale d’Arte Drammatica „Silvio D´Amico“ schloss sie 2003 mit einer Regiearbeit zu Kreschinskyis Hochzeit von Suchovo Kobylin ab.

2004 rief sie gemeinsam mit Tommaso Rossi die Theatergruppe Malalingua ins Leben und inszenierte mit dieser im gleichen Jahr am Teatro Gentile di Fabriano das Stück Holzmalerei von Ingmar Bergman.

2004 kam Irene Mattioli als Stipendiatin an die Universität der Künste in Berlin, wo sie seither lebt. Im gleichen Jahr gründete sie die Theatergruppe Bagatelle N° 5 und inszenierte im Kunstraum Areal 28 La voce umana von Jean Cocteau. Für den Wunschpavillon des Hildesheimer Stadttheaters erarbeitete sie 2006 eine monologische Stückfassung des Romans Malina von Ingeborg Bachmann Ein Tag wird kommen, das 2007 zum Theaterschultreffen „École des Écoles” an der Akademie ENSATT in Lyon eingeladen wurde.

Im April 2007 inszenierte sie Die bitteren Tränen der Petra von Kant von Rainer Werner Fassbinder in der Brotfabrik Berlin. Zuletzt inszenierte sie Sonst Sagt Niemand Etwas, eine theatralisch-musikalische Bearbeitung für drei Stimmen und Klavier nach dem Roman Malina von Ingeborg Bachmann, das im Februar 2008 in der Theaterkapelle Berlin Premiere hatte.

Kontakt: bagatelle.n5@googlemail.com

Webseite: www.bagatelle5.com

 

© 2009 Kadmos Produktion
Immanuelkirchstraße 38
| 10405 Berlin
Tel     030 - 44 34 21 01
| Fax    030 - 43 73 95 66
Mail: wettbewerb (at) kadmos-produktion.de