operare

 Ausschreibung

 Workshop 

 Teilnehmer 

 Jury

 home

 

 

 


Max Schumacher

Max Schumacher studierte Dramaturgie an der HU Berlin und mit einem Fulbright Stipendium Performance Studies (MA) an der New York University. 1999 gründete er post theater in New York, mit dem schließlich von N.Y. nach Europa tourte. 2002 zog er nach Berlin, von wo aus seine Performances in die USA, nach Österreich, Italien, Serbien, Kroatien, Slowenien, Thailand, Korea, Japan, Singapur, Taiwan und in die Schweiz tourten. 

Seine Performance-Praxis beinhaltet interdisziplinäre und ortsbezogene Projekte. Er interessiert sich für ungewöhnliche Räume und dafür, wie sie für darstellende Künste genutzt werden können. So kam er auch zu der brandenburgischen Kunstinitiative Rohkunstbau, für die er das Festival darstellender Künste kuratiert (seit 2003).

Max Schumacher erhielt Preise und Stipendien, u.a. von der Akademie Schloss Solitude Stuttgart (2001), gewann den Bremer Autorenpreis (2004), war Artist-in-Residence im Kunstraum Syltquelle (2005 /2007), im Künstlerhaus Lukas, im Schloss Broellin, bei PACT Zollverein (2006) und im Taipei Artist Village (2007). Er führte bei Heavenly Bento (Bonn Biennale /Kommunikationsmuseum Berlin /Sophiensäle Berlin /Singapore Arts Fest 2005) Regie. 

2005 tourte er mit post theater in Japan (Tokyo, Yokohama, Yamaguchi). 2006 inszenierte er die Telephonperformance Calling Class in Bremen und als Ko-Regisseur Beau Fort 10 in München. Neben der künstlerischen und kuratorischen Arbeit leitet Max Schumacher Workshops und hält Vorträge (u.a. in Ljubljana, Tokyo, Salzburg, Zagreb, Frankfurt (2006) und Singapur (2007).

www.posttheater.com

 

 

© 2007 Kadmos-Produktion
Immanuelkirchstraße 38 | 10405 Berlin
Tel     030 - 44 34 21 01 | Fax    030 - 43 73 95 66
Mail: operare (at) zeitgenoessische-oper.de