operare

 home

 Einsendeschluss:
zur Zeit keine aktuelle Ausschreibung

  

operare - Ausschreibung zur Zeit keine aktuelle Ausschreibung


operare wendet sich an Künstler, Autoren, Kulturunternehmer und -manager, Entwerfer und Erfinder, die für ihre Arbeit im Umfeld zeitgenössischen Musiktheaters Partner suchen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

operare bietet eine Werkstatt der Begegnung, aus der heraus neue Projektgemeinschaften für die Realisierung zeitgenössischen Musiktheaters entstehen werden. Der Workshop ermöglicht das Aufeinandertreffen unterschiedlichster Disziplinen. Durch die Interaktion einzelner Talente und Ideen sollen innovative Ansätze für das gegenwartsbezogene Musiktheater entwickelt werden.

operare ist bewusst ergebnisoffen, was Form und Inhalt der möglichen Werkrealisierungen angeht, es wird lediglich Wert darauf gelegt, dass das musikalische Material ein originär zeitgenössisches ist.

Teilnahmeberechtigt sind Personen, deren Tätigkeit in den Gebieten der akustischen, bildnerischen, szenischen, medialen, sprachlichen und räumlichen Gestaltung liegt, z.B. auch Architekten, Designer, Artisten, Chorleiter, u. a.  Als Partner werden vor allem auch Personen mit Managementerfahrung und unternehmerischem Talent gesucht. Die Teilnehmer sollten bereits eine realisierte oder teilrealisierte eigene Arbeit vorweisen können oder über erste Berufserfahrungen verfügen. Die ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache ist Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop. Die Anwesenheit für den Zeitraum des Workshops ist verpflichtend. Eine Altersgrenze besteht nicht. Es können keine Kosten (Stipendium, Reisekosten o. ä.) übernommen werden. Der Workshop selbst ist kostenfrei.

In dem 5-tägigen Workshop werden Ideen sowie Konzepte auf ihre Praxistauglichkeit hin befragt. Erfahrene Künstler und Produzenten begleiten den Workshop als Dialogpartner. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit dem eigenen Material und die Erweiterung seines Möglichkeitsraumes. Weitere Schwerpunkte sind das Ausloten überzeugender Vermittlungsstrategien sowie die Suche nach strukturellen Alternativen zu den klassischen Institutionen. Bei dieser Arbeit werden sich wechselnde Teams bilden, die in der freien Kombination ihrer eigenen Gedanken und Fähigkeiten komplexere Ideen skizzieren.

Ideenprämierung: 4 x 8.000 EURO für die Projektrealisierung. Als Aufführungsort für die Projektrealisation wird die temporäre Bühne des ohrenstrand mobil während des Festivals "Ankunft: Neue Musik" im Berliner Hauptbahnhof zur Verfügung gestellt. Beispiele, welche im Festival 2010 realisiert wurden, sind: "Judooper", "Verstehen Sie Bahnhof" und "Anfahrt und Abkunft"

Am x. x 20xx werden alle erarbeiteten Projektskizzen und deren Teamkonstellation der Jury präsentiert. Diese wählt die qualifiziertesten Konzepte aus.

Bewerbung für den Workshop/Anmeldung

Es können sich nur einzelne Personen bewerben, keine Projektgruppen. 
Bitte senden Sie Ihre Unterlagen
an folgende Adresse:

Format bitte nicht größer als A4: Lebenslauf, Kurzinformation über bisherige (teil-) realisierte selbständige Arbeiten und Werke, Projektideen o. ä.; wenn Rücksendung erwünscht, bitte entsprechendes Porto beifügen.

Projektleitung: 
Projektmanagement: 

Andreas Rochholl
Susanna Poldauf

Das Auswahlverfahren wird durch die Zeitgenössische Oper Berlin koordiniert. Die ausgewählten Teilnehmer für den Workshop werden benachrichtigt. 
Die Zahl der Workshop-Teilnehmer ist auf 40 beschränkt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
.

 

 

© 2012 Kadmos Produktion
Schwedter Straße 269
| D- 10119 Berlin
Tel     +49 - 30 - 44 34 21 01

Mail: poldauf (at) zeitgenoessische-oper.de